Weiterbildung EUROBIKE Friedrichshafen

http://rad3.de/termin/weiterbildung-eurobike-friedrichshafen/

Wir haben uns Neuigkeiten angeschaut, Überraschungen erlebt, konnten Fragen klären, die zum Teil von Euch mitgegeben wurden. Wir haben mit Herstellern und Lieferanten gesprochen und interesanntes Zubehör entdeckt.
Bekannte Hersteller bzw. Ihre Vertreter waren ebenso auf der Messe vertreten wie kleinere, neue oder noch relativ wenig bekannte der (Lastenrad-) Branche.
U.a. haben wir getroffen: Douze, Larry vs. Harry über PuntaVelo am Stand von Fahrer, UrbanArrow, PedalPower, Radkutsche, Riese und Müller.

Anbei ein paar Impressionen:

Ein paar mehr hatten wir auch für Euch direkt gepostet unter https://www.facebook.com/rad3de/posts/1043697469076607.


rad3 besucht DOUZE

rad3 Besuch bei DOUZE

Radurlaub in der Bourgogne ….. Start- und Endpunkt bei DOUZE.

Nach vielen Jahren Fahrradurlaub (mit Kindern) in Dänemark, Schweden, den Niederlanden und Deutschland bin ich mal wieder nach Frankreich aufgebrochen um zu radeln.
Ich bin beeindruckt, was sich so in den letzten Jahren getan hat in Sachen Fahrradverkehr und Verständnis für ein Radfahren jenseits des Sport(-fetischismus) samt Tour de France :-).
Nicht ganz zufällig haben wir den Start- und Endpunkt in den Osten des schönen Burgunds gelegt und haben Urlaub mit einem kurzen Besuch bei DOUZE verbunden – persönlicher Kontakt abseits vom Messestress.
Ich konnte endlich mal die drei möglichen Motorisierungen „gegeneinander“ testen, den DOUZE-Ur-Prototypen bestaunen, und ein paar Neuigkeiten sehen. Vielen Dank an das ganze Team um Thomas und Bruno!

durch die Bourgogne durch die Bourgogne durch die Bourgogne durch die Bourgogne


Essbarer Palmengarten – rad3 unterstützt

Die Organisatoren möchten gemeinsam gärtnern.
So wird unsere Stadt erlebbar und essbar. Dafür nutzen sie öffentlichen Raum – hier den wunderschönen Palmengarten.

rad3 unterstützt die Aktion mit „Transportlogistik“:

 


Bicicapace bekommt Nachwuchs

Das Bicicapace – unser schmuckes Stadtrad in den verschiedensten Farbkombinationen – bekommt Geschwister.
In der oberen 3er Reihe das JustLong mit riesigem Gepäckträger für noch mehr Taschen oder sogar 2 Kindersitze,
in der unteren 3er Reihe das SportTour bzw. SportRide für die, die es schneller mögen.

Update 09.06.2016:

Heute waren Francesco und Claudia persönlich bei uns, da der erste Test auf der Berliner Fahrradschau doch recht kurz ausgefallen war.
Beide Räder waren dabei – Fazit: JA!
Das Sport gibt es in 2 Größen oder genauer gesagt in 2 Längen (Oberrohrlänge) und in 2 Ausstatungsvarianten (Tour und Ride).
Beim JustLong hat man quasi normales Fahrradfeeling – die Länge spürt man kaum. Trotzdem bekommt man eine Menge transportiert – wer sonst kann schon 2 Kinder auf den Gepäckträger setzen?

Bicicapace_Stefano_Claudia_rad3


Thema Lastenrad in der Süddeutschen

Immer wieder wird das Thema Lastenrad aufgegriffen und diskutiert.
Jetzt erneut in der Wochenendausgabe vom 07.05.2016 der Süddeutschen Zeitung. Den kompletten Artikel findet Ihr auch unter folgendem Link:
http://www.sueddeutsche.de/auto/lasten-pedelecs-warum-lastenraeder-wieder-angesagt-sind-1.2978706

Interessant ist natürlich, dass z.B. die Stadt München die Anschaffung eines Lasten-Pedelecs unterstützt – anders als die Bundesregierung, die zum Thema E-Mobilität scheinbar nur das Automobil kennt.
Das ideale Lastenrad, welches von Testern im Artikel gesucht wird, gibt es so sicher nicht – wie auch das ideale Auto, das ideale Normalrad, den idealen Lebenspartner …  ;-).

Bei rad3 findet Ihr jedoch eine riesige Auswahl an aktuellen Modellen vieler Hersteller, Ihr müsst sicher nur kleine Kompromisse eingehen und seid nahe am Traumrad dran.
Kommt vorbei zur Beratung und zum Probefahren.

2-3-dein-rad-2016

Zweirad // Dreirad     Ladefläche vorn // Ladefläche hinten     Human Powered // Pedelec // S-Pedelec
Kiste // Ladefläche     holländisch // sportlich     privat // gewerblich     oder-was-auch-immer

 


Erste Lastenradverkostung 2016

Mit glühenden Kohlen und freier Sicht!

Zwei Dinge hat die erste Lastenradverkostung 2016 gezeigt. Erstens: die Geschmäcker sind sehr verschieden. Und zweitens: zum Grillen braucht es keinen Sonnenschein.

Geregnet hat es glücklicherweise nicht, aber kalt und windig war es schon, als sich am Samstag, den 23. April einige Hartgesottene zur ersten Lastenradverkostung in diesem Jahr bei uns im Laden eingefunden haben. Das „Menü“ hatten wir bereits vor dem Start auf der Straße aufgebaut. Und waren selbst erstaunt, wie viele unterschiedliche Lastenradtypen wir mittlerweile im Laden haben und zum „verkosten“ anbieten können. Den Gästen fiel daher die Wahl sichtlich schwer, welches Transportrad sie für unsere kleine Tour durch die Parks auswählen sollten. Schließlich entschieden wir uns für eine gute Mischung aus Drei- und Zweirädern, mit und ohne Strom – so war für jede/n etwas dabei.

Schon nach kurzer Zeit war klar: diejenigen, die auf dem Sattel saßen, fanden gleich großen Gefallen an elektrischer Unterstützung, vor allem, weil die mitfahrenden Kinder ständig schrien: „schneller!“. Und die Kleinen hatten noch einen weiteren Wunsch. Der Blick musste rundum frei sein. Einige Verdecks, wie etwa beim Nihola, bieten zur Seite hin nur wenig Durchblick. Der Geschmack der Kinder aber war klar: entweder wir fahren gleich „oben ohne“ oder das Verdeck muss maximal durchsichtig sein.
Auch die „großen Jungs“ hatten eindeutig ein Lieblings-Rad: unser Riese & Müller Load S-Pedelec. Vollgefedert, wendig und mit Elektrounterstützung zauberte das Rad ein breites Grinsen in ihre Gesichter. Als wir dann auch noch den heißen Grill für den Abtransport verladen konnten, schlugen die Männerherzen gleich noch viel höher.
Denn es wurden nicht nur Lastenräder verkostet. Die Ausfahrt endete mit einem Picknick – und rostbraunen Würstchen. Einige unserer Gäste waren nämlich top ausgestattet und hatten Grill und Kohlen eingepackt. Zurück im Laden waren wir uns alle einig: Lastenräder verkosten macht noch mehr Spaß bei freier Sicht und mit glühenden Kohlen.

Fortsetzung folgt: Bei der nächsten Lastenradverkostung am 28. Mai ist es dann hoffentlich wärmer.


titelbild_fahrradmarkt_rad3_leipzig

Fahrradmarkt Leipzig – die Premiere

Für einen gelungenen Start in die Fahrradsaison: Im Mai findet die Premiere des Fahrradmarkts Leipzig statt und jeder kann dabei sein.
Eintritt frei! Der Frühling steht vor der Tür!
Für viele bedeutet dies sein geliebtes Fahrrad aus den dunklen Ecken des Kellers zu kramen und es von Schmutz und Staub zu befreien. Um die Fahrradsaison erfolgreich einzuläuten, startet am 07.05.2016 die erste Auflage des Gebrauchtfahrradmarktes im Westwerk auf der Karl-Heine-Straße.
Jeder ist herzlich dazu eingeladen der Umwelt etwas Gutes zu tun und sein gebrauchtes Rad mitzubringen, es zu verkaufen, ein anderes Rad günstig zu erwerben oder einfach mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen. Ganz nach dem Motto: Von privat an privat. Tauscht, handelt, verkauft, kauft – aber vor allem habt Spaß!
Privatanbieter zahlen keine Standgebühr. Auch lokale Fahrradläden sind gern dazu aufgerufen diverse (Vorführ-) Modelle gegen eine individuelle Standgebühr auszustellen. Für weitere Informationen oder Fragen stehen die Veranstalter über Facebook jederzeit bereit. https://www.facebook.com/events/1521854441451607

WANN: Samstag, 7. Mai 10:00 – 16:00
WO: Westwerk Leipzig, Karl-Heine-Strasse 85-93, 04229 Leipzig-Plagwitz

rad3 ist voraussichtlich mit einigen Rädern aus der Vorführpalette dabei: R&M Load oder Winther Wallaroo – lasst Euch überraschen oder „bestellt vor“.